aktuelles
Kontakt

Was lange reift, wird endlich gut...

Auch die Rotweine kommen bei uns nicht zu kurz. Dank einer langen Reifezeit von bis zu 18 Monaten in speziellen Holzfässern oder Barriques können sie ihr reiches Bukett in aller Ruhe entfalten. Und so darf dann bei unseren Roten auch der Keller einmal mehr sein als „nur“ Weinlager.

Unsere roten Traubenbeeren werden im Weingut vom Stielgerüst entfernt. Saft und Schale fermentieren dann in Bütten und Behältern zwischen sieben und vierzehn Tagen. Nachdem Farbstoffe und Tannine aus den Schalen ausgelaugt sind, ziehen wir den roten Jungwein ab und pressen die Maische leicht. Nach einigen Tagen Klärung legen wir den Wein in große Holzfässer oder Barriques. Im Gegensatz zum Weißwein durchläuft unser Rotwein noch eine zweite Gärung – die malolaktische Gärung.
Nun ruht unser Rotwein. Nach einem Jahr Holzfasslager füllen wir unsere Rotweine ab. Die im Barrique gelagerten Weine werden frühestens nach einer Reifezeit von achtzehn Monaten abgefüllt.

© 2016 dengler-seyler